Die R+V Gruppe bietet für Privat- und Geschäftskunden ein breites Spektrum unterschiedlicher Versicherungen. Nach der Gründung im 19. Jahrhundert traten die Vorgängerunternehmen der heutigen R+V Versicherungsgesellschaften als Raiffeisen Versicherungen auf. Im Jahr 1973 kürzte sich der Name der Raiffeisen- und Volksbanken-Versicherungen zum heutigen Namen R+V ab.

Im Bereich der Straßenverkehrsversicherungen ist die R+V mit den KRAVAG-Versicherungen präsent. Seit dem Jahr 2008 zählen auch die Condor Versicherungen zur R+V Gruppe. Die R+V Gruppe gehört nach eigenen Angaben zu den größten Versicherern Deutschlands. Lebensversicherungen – seien es klassische Kapitallebensversicherungen oder fondsgebundene Policen – gehören zum umfangreichen Angebot für Privatkunden.

Doch nicht jeder Kunde kann oder möchte den einst abgeschlossenen Vertrag bis zum Ende behalten. Wenn Versicherte sich von ihrer Police lösen möchten, stehen sie meist vor rechtlichen Herausforderungen: Denn die Kündigung ist nicht die einzige Art und Weise, wie ein Lebensversicherungsvertrag beendet werden. Zahlreiche Versicherte wollen zum Beispiel ihren Vertrag nicht kündigen, sondern widerrufen. Doch in welchen Fällen ist ein Widerruf (Widerspruch) eine umsetzbare Lösung? Und wie kann dies gegenüber der Versicherung am besten durchgesetzt werden?

Schon dieses Beispiel zeigt, dass Rechtsfragen bei Versicherungsangelegenheiten eine zentrale Rolle zukommen kann. Wenn Ihnen eine Lebensversicherung der R+V Gruppe solche oder ähnliche Probleme bereitet, helfen wir Ihnen gerne weiter.